ACS-Blog
Newsletter
Kontakt

Stellungnahmen ACS

 


04.01.2016: DARUM setzt sich der ACS für einen Sanierungstunnel am Gotthard ein
Bern, 04.01.2016 - Der Gotthard-Strassentunnel ist in die Jahre gekommen. Er ist seit 1980 in Betrieb und muss in rund zehn Jahren umfassend saniert werden. Risse in der Decke und Rost an Armierungseisen zeigen: Die Sanierung ist un-umgänglich. Am 28. Februar 2016 stimmt das Volk über die Sanierung des Gott-hard-Strassentunnels ab. Mit einem Ja zu einer zweiten Röhre eröffnet sich die Chance, die wichtigste Alpentransversale der Schweiz sicherer zu machen.
Zur ACS-Stellungnahme
11.09.2015: ENTWURF Konzeptbericht Mobility Pricing
Der ACS stellt sich grundsätzlich positiv zu leistungsabhängigen Verkehrsabgaben, die unabhängig von der Wahl des Transportmittels für alle Verkehrsträger, sei es der motorisierte Individualverkehr (MIV) oder sei es der öffentliche Verkehr (ÖV), gleichermassen gelten. Die Einnahmen müssen transparent und zweckgebunden für den Unterhalt und den Ausbau von Strecken verwendet werden, auf denen die entsprechenden Gelder auch tatsächlich eingenommen worden sind. Dies gilt auch für besonders belastete Strecken, auf denen Mehreinnahmen an-fallen werden. Diese Gelder sind zielgerichtet in den Ausbau dieser Strecken zu investieren.
Stellungnahme des Automobil Club der Schweiz
11.06.2015: Entwurf einer Verfassungsbestimmung für ein Klima- und Energielenkungssystem
Der Automobil Club der Schweiz (ACS) lehnt den Entwurf einer Verfassungsbestim-mung für ein Klima- und Energielenkungssystem ab. Die vorgesehene Verhaltenslen-kung des einzelnen Verbrauchers sowie die mittelfristig geplante Verteuerung der Treibstoffe erachten wir als ungeeignet und schädlich für den Wirtschaftsstandort Schweiz. Sie beeinträchtigen die internationale Wettbewerbs- und Konkurrenzfähigkeit unseres Landes beträchtlich. Stattdessen fordern wir, dass das technische Potenzial zur Optimierung des Energieverbrauchs und des Emissionsverhaltens von Motorfahrzeugen im Einklang mit den Zielen und marktwirtschaftlichen Massnahmen der EU kontinuierlich verbessert wird.
Stellungnahme des Automobil Club der Schweiz
29.04.2015: Bekanntmachung über die wettbewerbsrechtliche Behandlung von vertikalen Abreden im KraftfahrzeughandeI (KFZ-Bekanntmachung )
Der Automobil Club der Schweiz (ACS) begrüsst es, dass die WEKO periodisch Anpassungen ihrer Bekanntmachungen vornimmt. Materielle Anpassungen müssen sich indes aufgrund der Wettbewerbsverhältnisse sowie empirischer Erkenntnisse aufdrängen. Diese Voraussetzungen sind im Fall der Revision der KFZ-Bekanntmachung nicht erfüllt.
Stellungnahme des Automobil Club der Schweiz
12.09.2014: Bekanntmachung über die wettbewerbsrechtliche Behandlung von vertikalen Abreden
Der Automobil Club der Schweiz ACS, welcher über 105'000 Mitglieder bzw. Automobilisten vertritt, stellt hiermit folgende Anträge: 1. Es sei die Bekanntmachung über die wettbewerbsrechtliche Behandlung von vertikalen Abreden im Kraftfahrzeughandel vom 21. Oktober 2002 (i) um die Ausführungen in den Erläuterungen der Wettbewerbskommission zur Bekanntmachung über die wettbewerbsrechtliche Behandlung von vertikalen Abreden im Kraftfahrzeughandel zu ergänzen, sowie (ii) unbefristet weiterzuführen. 2. Eventualiter sei die derzeitige Bekanntmachung über die wettbewerbsrechtliche Behandlung von vertikalen Abreden im Kraftfahrzeughandel vom 21. Oktober 2002 sowie die Erläuterungen der Wettbewerbskommission zur Bekanntmachung über die wettbewerbsrechtliche Behandlung von vertikalen Abreden im Kraftfahrzeughandel unverändert und unbefristet weiterzuführen.
KFZ-Bekanntmachung
ACS-Beratung +41 31 328 31 11
ACS-Pannendienst-Nummer +41 44 628 88 99