Carnet de Passages en Douane

Das Carnet de Passages en Douane ist ein internationales, offiziell anerkanntes Zolldokument für die vorübergehende und zollfreie Einfuhr von Fahrzeugen ins Ausland. 

Die betroffenen Länder verzichten auf die Hinterlegung einer Sicherheit in Form von Bargeld am Zoll und akzeptieren stattdessen das Carnet de Passages – dies vereinfacht die Einreise erheblich. Dieses Dokument wird hauptsächlich für bestimmte Länder in Afrika, Asien, Südamerika und Ozeanien benötigt. In Europa wird das Carnet vor allem verwendet, wenn immatrikulierte Fahrzeuge auf einem Anhänger über die Grenze transportiert werden. Ebenfalls hilfreich ist das Carnet für Motorsportfreundinnen und Motorsportfreunde mit nicht immatrikulierten Rennfahrzeugen. 

Das Carnet de Passages en Douane wird auf eine Person und ein Fahrzeug ausgestellt und ist mit 25 Einlageblättern erhältlich, wobei jedes der Blätter die einmalige temporäre Einfuhr in ein Land ermöglicht. Die maximale Gültigkeitsdauer für das Carnet de Passages beträgt ein Jahr (365 Tage). 

Bei Interesse an einem Carnet de Passages bitten wir Sie, das Antragsformular auszufüllen und signiert zu retournieren.

Anhand der Angaben über Ihr Fahrzeug und den zu bereisenden Ländern wird die zu hinterlegende Kaution bestimmt.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen