ACS für CO2-Referendum

25.11.2020

Der ACS hat es sich beim Entscheid, ob er das Referendum gegen das neue CO2-Gesetz unterstützen soll, nicht leicht gemacht.

Der Klimawandel ist ein ernst zu nehmendes, weltweites Problem. Es steht ausser Frage, dass der Energieverbrauch so weit wie mög­lich re­duziert, und wo immer sinnvoll, von fossilen Energieträ­gern auf er­neuerbare umgestellt werden muss.

Wichtig ist aber auch zu wissen, dass die Schweiz – selbst unter Be­rück­sichtigung des importierten, «grauen» CO2 – nur gerade für etwa 0,3 Prozent der globalen Emissionen verantwortlich ist. Oder um es mit den Worten von Professor Lino Guzzella, dem langjährigen Präsidenten der ETH Zürich, zu sagen (den Link zum in der NZZ erschienenen Artikel finden Sie untensteh­end): «Auch wenn die Schweiz ihren CO2 -Ausstoss auf null reduzieren würde, hätte das keinen Einfluss auf das Klima.»

Einen grossen Einfluss auf unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft hätte allerdings die Umsetzung des vom Parlament beschlossenen Massnahmenpaketes zum CO2 -Ge­setz. Es würde noch mehr Bürokratie bringen, zu noch mehr Verboten, Vorschriften und zu zusätzlichen Steuern und Abgaben führen. Besonders betroffen wäre der Verkehrs­bereich: Benzin und Diesel würden um 12 Rappen pro Liter verteuert; die Abgabe auf Heizöl und Gas mehr als verdoppelt. Und es würde eine neue Steuer von maximal 120 Franken auf Flugtickets eingeführt. Massnahmen, notabene, die uns alle und die ge­sam­te Wirtschaft sehr viel kosten würden – hinsichtlich der Zielsetzung aber wir­kungs­los blieben: Mininutzen zu Maxikosten, wie es der renommierte Wirtschafts-Pro­fessor Reiner Eichenberger umschreibt – und der von «Klimaschaden im Kopf» spricht (Link zum Artikel aus der Handelszeitung ebenfalls im Anhang).

Fazit: Das neue CO2 -Gesetz würde sehr viel kosten, aber nichts bringen. Was die Schweiz braucht, das ist eine menschen- und wirtschaftsfreundliche Klima­politik, die auf Innovation setzt, die konsequent staatliche und private Initiatven zur Erforschung und Entwicklung von sparsameren, CO2 -neutralen und erneuerbaren Energie­wandlungs­pro­zessen fördert.

Aus diesem Grund hat ein breit aufgestelltes Wirtschaftskomitee, dem Verbände aus den verschiedensten Branchen angehören, das Referendum ergriffen, das auch der ACS mit dem Ziel unterstützt, dass das Volk über dieses Gesetz abstimmen kann.

Unterschriftenbogen fürs Referendum senden wir Ihnen gerne auf Wunsch zu. Anruf unter 061 465 40 40 oder Mail an info@acsbs.ch genügen.

NZZ - Professor Guzzella - Die drei Hebel eines Kleinstaates

Handelszeitung - Professor Eichenberger - Klimaschaden im Kopf

CO2-Referendumsbogen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Sektion merken

Möchten Sie, dass die aktuell gewählte Sektion beim nächsten Besuch bereits vorausgewählt ist?